Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir geht beim Anblick niedlicher Tiere im Moment immer so unglaublich das Herz auf. Ich habe Tiere eigentlich schon immer geliebt und mochte auch seit jeher – kaum zu glauben, aber wahr – Katzen UND Hunde. Da soll noch einmal jemand sagen, es ginge nur eines von beidem 😉

Aber auch Wildtiere haben in letzter Zeit mein Herz im Sturm erobert. Gerade dann, wenn man das Gefühl hat, dass sie aus irgendeinem Grund ein bisschen Vertrauen zu Menschen fassen. Genau so ein Erlebnis hatte ich zuletzt mit einer Ente am Ufer des Sees. Ohne, dass ich sie mit irgendwas angelockt oder gefüttert hätte, kam die Entendame einfach auf mich zu und legte sich neben mich auf meine Decke. Ich war total verdutzt, weil ich das noch nie erlebt hatte. Und das Verrückteste: Die Ente schlief daraufhin sogar ein, direkt neben mir, soviel Vertrauen hatte sie zu mir – einfach schön.